Der Wettbewerb „Diercke iGeo“ 2017

Im Sommer 2017 kehrte das Team Germany sehr erfolgreich mit drei Bronzemedaillen und einer Silbermedaille von der iGeo aus Peking zurück. Nach der iGeo in Krakow 2014 errang zum zweiten Mal jeder deutsche Teilnehmer auf einer Geographie-Weltolympiade eine Medaille. Sebastian Bürger (Sachsen, Silbermedaille), Pascal Semper (Sachsen, Bronzemedaille), Max Wiest (Sachsen-Anhalt, Bronzemedaille) und Samuel Höing (Niedersachsen, Bronzemedaille) schlugen sich in China achtbar.
Wiederum zählte die deutsche Mannschaft zu den besten in der Welt. Diesmal platzierten sich unsere Jungs abermals im Vorderfeld der 187 Teilnehmer aus 45 Ländern. Die Olympioniken schrieben mehrere Klausuren, absolvierten an zwei Tagen Fieldwork und stellten sich einem geographischen Wissenstest.
Nach vier anstrengenden Wettkampftagen ging es zum Post-iGeo-Trip nach Wuzhen, Hangzhou und Shanghai mit unvergesslichen Erlebnissen für unsere Mannschaft, zu der auch die Teamleader Christoph Zwißler und Wolfgang Gerber aus Sachsen gehörten.
Der nationale Wettbewerb „Diercke iGeo“ 2017, an dem Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren teilnehmen können, findet wieder in zwei Stufen statt:
- die Schul- bzw. Landeswettbewerbe vom 16.9.2017 bis 22.9.2017 und
- das Bundesfinale am 17./18..11.2017 in Braunschweig.
Alle Aufgaben sind in englischer Sprache formuliert und müssen auch auf Englisch beantwortet werden. Es werden eine physisch-geographische und eine humangeographische Kurzklausur sowie ein Wissenstest geschrieben.
Die Aufgaben stehen vom 16.9.2017 (mittags) bis zum 22.9.2017 (mittags) im Netz auf der Homepage des VDSG unter www.erdkunde.com, Kategorie „Wettbewerbe“.
In diesem Zeitraum müssen die Wettbewerbsteilnehmer mit ihren Geographielehrerinnen bzw.
–lehrern in ihren Schulen die Aufgaben lösen.

Im Zeitraum vom 22.9.2017 (mittags) bis zum 29.9.2017 (mittags) finden die Lehrerinnen und Lehrer die Lösungen zur Korrektur der Aufgaben auf der Homepage www.erdkunde.com, Kategorie „Wettbewerbe“ im Netz.
Die korrigierenden Lehrerinnen und Lehrer ermitteln die beste Schülerin bzw. den besten Schüler ihrer Schule und versenden die Daten (siehe Zeitplantabelle) des Schulbesten sowie seine Klausuren und den Wissenstest bzw. eine gut lesbare Kopie dieser bis zum 01.10.2017 an die jeweiligen Landesbeauftragten (Namen und Postadressen siehe Tabelle der Landesbeauftragten).

Die Landesbeauftragten ermitteln wiederum aus den eingesendeten Arbeiten die Landesbesten und versenden deren Daten bis zum 11.10.2017 an den Wettbewerbsverantwortlichen
Herrn Wolfgang Gerber (gerberwolf@googlemail.com).
Die Landesbesten werden bis zum 20.10.2017 zum Bundesfinale nach Braunschweig, das am 17./18.11.2017 stattfindet, eingeladen.
Am Bundesfinale nehmen die Landessieger sowie jeweils die drei Erstplatzierten der Wettbewerbe „Diercke Wissen“ 2016 und 2017 teil. Aus diesem Teilnehmerkreis werden dann in Braunschweig die besten Geographieschüler Deutschlands ermittelt.

An dieser Stelle sei allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, ihren Lehrerinnen und Lehrern, der DGfG und dem VDSG, dem Westermann Verlag und der Deutschen Bank Leipzig-West sowie dem Diercke iGeo-Team für ihre finanzielle Unterstützung und ihr Engagement herzlich gedankt. Ebenso gilt ein herzlicher Dank denen, die uns auch im Wettbewerb 2017 unterstützen werden.
Wir freuen uns auf einen teilnahmestarken Wettbewerb 2017.

Wolfgang Gerber ( 2. Vorsitzender des VDSG)