Skip to Content

Wir sind Bundessieger!

Bundesfinale Diercke Wissen 2014 in Braunschweig – Nichts für schwache Nerven!
Endlich hat es wieder einmal ein Sachse geschafft! Pascal Semper vom Gymnasium Burgstädt ist Bundessieger im Diercke Wissen-Wettbewerb 2014 geworden, an dem sich in diesem Jahr 310000 Schüler aus allen Bundesländern und deutschen Schulen im Ausland beteiligten (neuer Rekord!!). Damit kann sich Pascal auch zu Recht als bester Geographieschüler Deutschlands feiern lassen.
Herzlichen Glückwunsch!
Die Vor- und Zwischenrunde meisterte Pascal meist souverän. Dann kam aber das Finale, in dem es anfänglich einfach nicht richtig laufen wollte. Bis zur letzten und entscheidenden Frage, bei der die vier Finalisten maximal fünf Punkte erzielen konnten, lag unser Sachse noch auf dem vierten Platz. Aber Pascal blieb ruhig und setzte schließlich alles auf eine Karte (bei den sächsischen Vertretern im Publikum begann derweil das Nervenflattern…). Zur Beantwortung der letzten Frage gab es schrittweise einzelne Hinweise. Bereits beim dritten Hinweis notierte Pascal die richtige Antwort (= drei Punkte). Da die anderen erst nach dem letzten Tipp ihre Antwort gaben (= ein Punkt), schob sich Pascal ganz nach vorn und lag nun punktgleich mit dem bis dahin Führenden aus Niedersachsen. Ein Stechen (wieder reine Nervensache nicht nur für Pascal…) musste die Entscheidung bringen. Das gewann unser Sachse – der Bundessieg war perfekt und die ganze Anspannung fiel endlich von allen ab.
Es war wieder ein tolles, würdiges und jederzeit spannendes Bundesfinale in Braunschweig, was vor allem der hervorragenden Vorbereitung und Durchführung durch das Westermann-Team um Catharina Vater und Sebastian Schlüter zu verdanken ist. Dafür ein herzliches Dankeschön vom sächsischen Team.

Kerstin Bräuer