Skip to Content

Sächsischer Geopreis 2016

Der Landesverband Sachsen im Verband Deutscher Schulgeographen e.V. vergibt für das Jahr 2016 zum 12. Mal im Rahmen der Sächsischen Schulgeographentage den Sächsischen Geopreis an Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen des Freistaates Sachsen.
Mit dem Sächsischen Geopreis werden Schülerinnen und Schüler an sächsischen Oberschulen und Gymnasien ausgezeichnet, die auf geographischem Gebiet im Rahmen von Projekten, Kursen oder Arbeitsgemeinschaften besonders gute, wertvolle bzw. nutzbringende Ergebnisse erzielt haben. Zum Beispiel: anschauliche Modelle, interessante und informative Schautafeln, Power-Point-Präsentationen, selbst zusammengestellte Bücher/Sammlungen über geographische Phänomene und vieles mehr. Zu jeder Arbeit gehört ein Exposè, das diese erklärt und Gründe für ihr Zustandekommen erläutert.
Die Sieger werden vom Sächsischen Landesverband für einzelne Klassenstufen gestaffelt ermittelt:

  • Klassenstufen 5-7 der Oberschulen und Gymnasien
  • Klassenstufen 8-10 der Oberschulen und Gymnasien (außer Jahresarbeiten Klasse 10/GY)
  • Kursstufen 11-12 des Gymnasiums (einschließlich BELL und Jahresarbeiten Klasse 10/GY).

Die Preisträger erhalten wertvolle Sachpreise, gestiftet vom Cornelsen Verlag.
Die Preisverleihung erfolgt anlässlich der 13. Sächsischen Schulgeographentage vom 23. - 24. September 2016 in Chemnitz.
Hiermit sind alle Geographie-Fachkonferenzen und geographischen Arbeitsgemeinschaften aufgerufen, dem Landesverband Sachsen ihre Vorschläge zu unterbreiten. Jede Schule kann mehrere Arbeiten einreichen.
Arbeiten (von Modellen bitte nur Fotos) können gemeinsam mit einem entsprechenden Exposé ab sofort und bis spätestens zum 13. Mai 2016 an folgende Adresse geschickt werden:

Wilhelm-Ostwald-Gymnasium
z. H. Kerstin Bräuer
Willi-Bredel-Straße 15

04279 Leipzig

Für weitere Auskünfte senden Sie Ihre Anfragen an folgende E-Mail-Adresse:

kerstinbraeuer@gmail.com

Wir freuen uns auf zahlreiche Vorschläge und ideenreiche Arbeiten!