13. Sächsische Geographie-Olympiade des Landesamtes für Schule und Bildung, Standort Chemnitz

In diesem Jahr wäre es bereits der 17. Geowettbewerb gewesen. Die Fachberater-innen und Fachberater Geographie des Gymnasiums und der Oberschulen einigten sich aber auf den Namen der vier Jahre später ins Leben gerufenen „Sächsischen Geographie-Olympiade“ (SGO). Dieser Name wurde von den Fachberaterinnen und Fachberatern der Oberschulen Sachsens geprägt. Im Oberschulbereich findet der Wettbewerb mit einem sächsischen Finale in der Landeshauptstadt seinen Abschluss.
Dass Gymnasien sich an dieser Olympiade beteiligen, ist nur innerhalb des Stand-ortes Chemnitz so. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Gymnasien des Standortes Zwickau ebenfalls am Chemnitzer Wettbewerb  teilnehmen. Sie schlossen bei der   
13. SGO am erfolgreichsten ab.

Von den in der 1. Stufe gestarteten 6573 Schülern aus 56 Oberschulen und 22 Gym-nasien konnten sich über die 2. Stufe der Schulsieger am 27. September 2018 genau 28 Schüler der Klassenstufen 7 (Oberschule und Gymnasium), 16 Schüler der Klassenstufe 10 (Oberschule) und 12 Schüler der Klassenstufe 12 (Gymnasium) für die Endrunde der Gymnasien bzw. die 3. Stufe der Oberschulen qualifizieren.

Die 3. Stufe startete am 08. November 2018 um 09:45 Uhr im Hörsaal E 04 des LaSuB, Annaberger Straße 119 in Chemnitz unter der Leitung von Frau Härtlein, Schulreferentin. Herr Jentsch, Abteilungsleiter Schulen dieses Hauses, begrüßte die Schülerinnen und Schüler, deren Fachlehrerinnen und Fachlehrer sowie Eltern und Großeltern sehr herzlich. Er unterstrich die Bedeutung des Faches Geographie und dieser Olympiade. Mit Stolz nannte er die große Zahl der Teilnehmer und lobte damit auch die Arbeit der Fachlehrerinnen und Fachlehrer. Ebenso würdigte er das Engagement der Fachberaterinnen und Fachberater für die SGO.

Über ein Zeitlimit von 60 Minuten mussten die Schülerinnen und Schüler im Anschluss Aufgaben aus den drei Bereichen „komplexes geographisches Wissen“, „topographisches Wissen“ und „Allgemeinwissen/ Denksport“ lösen.
Traditionell findet immer in der Korrekturzeit ein geographischer Vortrag für Schüler, Lehrer und Gäste statt, der in diesem Jahr von Dr. Wolfgang Gerber, Fachberater am LaSuB, Standort Leipzig und Fachlehrer für Geographie am Sächsischen Landes-gymnasium für Sport Leipzig, gehalten wurde. Die Zuhörer erfuhren Erstaunliches aus dem „Geopark Porphyrland“, der nördlich von Chemnitz für alle gut erreichbar ist. Außerdem erklärte er den Schülerinnen und Schülern zwei andere Wettbewerbe unseres Fachs „Diercke Wissen“ und „iGeo“. Dr. Gerber erhielt langanhaltenden Beifall für seinen anschaulichen Vortrag.

Gegen 12:30 Uhr war die Spannung im Hörsaal nicht mehr auszuhalten. Fachberater und Fachberaterinnen sowie einige Fachlehrerinnen und Fachlehrer hatten die Auf-gaben korrekt bewertet und die Bekanntgabe der Sieger und Platzierten vorbereitet.

Am erfolgreichsten waren die Schüler des Lessing-Gymnasiums Plauen, denn gleich zwei Schüler dieser Schule holten den Sieg: Laurentz Summerer (Klasse 12) und Alexander Kecke (Klasse 7).
Im Bereich der Oberschule hießen die Sieger in der Klasse 10 Richard Böttcher (OS Reichenbrand) und in der Klasse 7 Lena Pajung (OS Halsbrücke).  

Für die Sieger aus den Oberschulen sowie für die Zweit- und Drittplatzierten folgt am 10. Januar 2019 in Dresden die Teilnahme am Finale der Sächsischen  Geograpie-Olympiade der Oberschulen. Dann wird der beste Geographieschüler oder die beste Geographieschülerin Sachsens ermittelt. Wir wünschen schon jetzt ganz viel Glück und Erfolg!

Sponsoren aus Verlagen, besonders Klett und Westermann, der Sparkasse, der Barmer- Gesundheitskasse und regionalen mittelständischen Betrieben stellten Preise zur Verfügung bzw. Getränke zur Versorgung der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Außerdem organisierte Frau Härtlein noch Gutscheine für die Platzierten und ein Obstbuffet mit Bananen, Äpfeln, Weintrauben und „Pfandkuchen“ als Imbiss.

Die 3. Stufe der Sächsischen Geographie-Olympiade war eine gelungene Veranstal-tung im LaSuB für die Oberschulen und Gymnasien. Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen haben für ihre Leistungen und ihre Arbeit Wertschätzung erfahren. Ein ganz besonderer Dank dafür geht an Frau Härtlein.


Carola Schön
Fachberaterin für Geographie
Diesterweg OS Chemnitz