Das German Team für die iGeo 2014 in Krakow steht

Am 8./9. November 2013 fand in Würzburg das Bundesfinale des Wettbewerbes „Janus iGeo-Competition Deutschland" statt. Die besten Geographieschülerinnen und -schüler der Altersgruppe 16 bis 19 Jahre aus elf Bundesländern trafen sich zu dem zweitägigen Wettbewerb in der Jugendherberge der Mainstadt.
Sie schrieben zwei Klausuren zu je 45 Minuten und absolvierten einen Multimediatest - alles in englischer Sprache.

(Holzhack-)Schnitzeljagd auf www.bauerhubert.de

Paula und Leon erleben einen spannenden Waldspaziergang

„Holzhackschnitzeljagd" heißt das neue Spiel auf der Internetseite www.bauerhubert.de. Um zum Huberthof zu gelangen, müssen sich Paula und Leon im Labyrinth des Waldes zurechtfinden und dabei so viele Holzhackschnitzel wie möglich einsammeln und Rätselfragen beantworten. Das ist gar nicht so einfach. Am Ende wartet aber ihr Freund Hubert auf sie.

Deutsche Umweltstiftung auf Suche nach Projektpartnern

Liebe Mitglieder,
die Deutsche Umweltstiftung ist auf der Suche nach Projektpartnern für die folgenden Projekte:
Ein Baum für jedes Kind
Kinder pflanzen Bäume und lernen so viel über Umwelt- und Klimaschutz. Bäume sind der Inbegriff der Nachhaltigkeit. Konkretes Engagement von Kindern hat eine hohe gesellschaftliche Anerkennung. Dieses einzigartige Projekt verknüpft beides mit dem fördernden Unternehmen und erzeugt so einen umfassenden positiven Imageeffekt.
Schulobstwiesen
Bäume symbolisieren die Natur, Obst steht für Gesundheit und Kinder fürdie Zukunft. Schulobstwiesen vereinen diese drei Elemente zu einemprofessionellem Nachhaltigkeitsprojekt mit einzigartiger Langzeit- und Öffentlichkeitswirkung.

GEOGRAPHY 2.0 - BEYOND BORDERS

Sehr geehrte Mitglieder,

Frau Jelena Deutscher führt das Forschungsprojekt GEOGRAPHY 2.0 - BEYOND BORDERS an der Ruhr-Universität Bochum (NRW) durch. Dabei geht es um länderübergreifenden Geographieunterricht, bei dem Englisch in der Zusammenarbeit mit einer Partnerklasse im Ausland als Kommunikationsmittel eingesetzt wird. In diesem Zusammenhang sucht sie nach bereits durchgeführten Projekten und Geographielehrerinnen und -lehrern in ganz Deutschland, die bereit sind, von ihren Projekten zu berichten. Weitere Informationen finden Sie in dem beigefügten Flyer. Wenn Sie selbst bereits so den Geographieunterricht durchgeführt haben oder Kollegen kennen, die dies tun, wenden Sie sich bitte an Frau Deutscher. Ihre Mail-Adresse lautet: Jelena.Deutscher@ruhr-uni-bochum.de.

Navis und Internet ersetzen keine Atlanten - Interview mit Frank Czapek

Braunschweig (dpa) - Landkarten lesen und verstehen können, ist gut für die räumliche Orientierung. Für den Vorsitzenden des Verbands Deutscher Schulgeographen, Frank Czapek, steht deshalb außer Frage, dass der gute alte Atlas im Unterricht noch lange nicht ausgedient hat.

280 000 Schüler haben sich bundesweit am «Geographiewettbewerb Diercke Wissen 2013» beteiligt. Der Verband Deutscher Schulgeographen und der Braunschweiger Westermann Verlag haben den Wettbewerb organisiert. Im Gespräch hat sich Verbandsvorsitzender Frank Czapek über die Bedeutung des Schulfaches geäußert.

Seiten

Landesverband Sachsen im VDSG e.V. RSS abonnieren