Geographie-Champion 2012 kommt aus Brandenburg, Felix Quaas wird 9.

Kevin Feld gewinnt den „Diercke WISSEN" Geographie-Wettbewerb

Am 1. Juni 2012 traten die 17 Finalisten im Berliner Delphi-Filmpalast zum Bundesfinale des „Diercke WISSEN" Geographie-Wettbewerbs an und stellten sich den kniffligen Fragen des Moderators Andree Pfitzner (RB-TV/Radio Bremen/NDR). Der 15-jährige Kevin Feld aus Brandenburg beantwortete die finale Schätzfrage, wie tief man bis heute in die Voronya-Höhlen im Kaukasus vorgedrungen ist, mit dem geringsten Abstand zur richtigen Antwort und gewinnt damit das Bundesfinale des „Diercke WISSEN" Georaphie-Wettbewerbs. Mario Pezelj (15) aus Baden-Württemberg und Henrik Netz (15) aus Hamburg belegten die Plätze zwei und drei.

Geografie-Lernspieleportal im Internet

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Ihnen unser neues Geografie-Lernspieleportal vorstellen.Den Schwerpunkt unseres Angebots legen wir auf die Vermittlung des wichtigen Erdkunde-Basiswissens. Dabei nutzen wir gezielt den natürlichen Spaß am Spiel als zusätzliche Lernmotivation.

Diercke Wissen 2012 - Der Geographie-Wettbewerb

Felix Quaas gewinnt zum zweiten Mal den Landesausscheid in Sachsen

Es war wieder ein spannender Wettbewerb mit zum Teil knappen Entscheidungen. An der Spitze herrschten in diesem Jahr jedoch klare Verhältnisse. Felix Quaas, Zehntklässler am Gymnasium Coswig, konnte sich wiederholt den Landessieg sichern. Er wird somit Sachsen am 1. Juni beim Bundesfinale in Berlin vertreten. Zuvor geht es jedoch noch vom 18.-20.4.2012 ins bereits traditionelle Trainingslager zur Vorbereitung auf das Bundesfinale.

Felix erreichte im Landesausscheid 26 von 30 möglichen Punkten und lag damit zwei Punkte vor der Zweitplatzierten Katja Semmler, die Schülerin am Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Zwickau ist. Den dritten Platz erzielte Mats Kloppe vom Rudolf-Hildebrand-Gymnasium Markkleeberg.

Was tun, wenn sich das Klima ändert? – „BalticClimate Toolkit“ gibt Antworten.

Die Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) hat sich in den vergangenen drei Jahren als Leitpartner im EU-Projekt BalticClimate intensiv mit Strategien zu Klimaschutz und Klimaanpassung auseinandergesetzt. Wesentliches Projektergebnis ist das „BalticClimate Toolkit“ – ein Handlungsleitfaden für den Umgang mit dem Klimawandel. Er liefert lokalen und regionalen Akteuren das geeignete Werkzeug, für die Vorbereitung und Umsetzung von Maßnahmen, die als Antwort auf den Klimawandel von Bedeutung sind.

Neujahrsempfang 2012 beim sächsischen Ministerpräsidenten

Große Ehre für drei Mitglieder unseres Sächsischen Schulgeographenverbandes: Herr Gerber, Frau Reutemann und Frau Bräuer erhielten eine Einladung zum diesjährigen Neujahrempfang am 18.01. 2012, zu dem Stanislaw Tillich und seine Frau ins Festspielhaus nach Dresden-Hellerau eingeladen hatten. Diese Einladung ist nicht zuletzt eine Anerkennung der erfolgreichen Verbandsarbeit aller Mitglieder. Auch Herr Zwißler, unser Landesbeauftragter für den "Janus iGeo Competition Deutschland", der auch gleichzeitig an der Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft zur iGeo mitwirkt, war als Gast eingeladen.

Seiten

Landesverband Sachsen im VDSG e.V. RSS abonnieren